Calming Signals - sunka-hundeschule.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Calming Signals

Kurse/Vorträge
Beschwichtigungssignale verstehen
Eine Einführung in die wichtigsten Kommunikations-Signale des Hundes.

Die Beschwichtigungssignale haben erst seit ein paar Jahren in der Hundewelt Beachtung gefunden und zwar vor allem durch Turid Rugaas, welche über viele Jahre Hunde beobachtete. Sie kam dadurch zu einer sehr interessanten Schlussfolgerung:
Alle Hunde kommunizieren untereinander durch Körpersignale und zwar unabhängig von ihrer Rasse um Konfrontationen zu „entschärfen“, Aggression nicht aufkommen zu lassen. Es gibt ein paar Signale, die von uns leicht zu erkennen sind und andere die erst nach längerem Beobachten „gesehen“ werden können. Werden diese Signale nicht beachtet und versucht der Mensch dem Hund etwas aufzuzwingen, kann Stress entstehen. Zudem werden diese Hunde ihre Signale immer weniger benutzen und überreaktive Zeichen zeigen: „Ein Hund , der bellt oder sich auf jemanden stürzt, hat wahrscheinlich bereits eine Reihe von milderen Signalen abgegeben und sagt jetzt, dass er die Situation nicht bewältigen kann“. (S.Harper)

Was erwartet Sie in diesem Kurs
Sie lernen einige der meist eingesetzten Signale der Hunde kennen und verstehen. Beobachten ist hier das Schlüsselwort; wir arbeiten in Theorie- und Praxiseinheiten um das Ganze zu vertiefen.
Teilnehmerzahl begrenzt; wir arbeiten in 2-er, 3-er Teams: d.h. immer ein Halter mit Hund, die anderen ohne.


Daten:    26.1.2019 9h30-11h00 / 9.2.2019 9h30-11h00
Dauer:    2 Einheiten à je 90 Min. Theorie und Praxis
Kosten:   120.-
Kursort:  Raum Ziefen

Info's und Anmeldung unter "Kontakt"


Zurück zum Seiteninhalt